Für die kosteneffiziente Inspektion & Wartung können Kameras (für hochauflösende Fotos oder Full HD Video), Wärmebild/Infrarot-Kameras (Thermografie) sowie andere Sensoren (Gasmesstechnik etc.) eingesetzt werden.

Mögliche Einsatzgebiete für Ispektionen sind:

  • Windkraftanlagen (gemäß DIN 31051)
  • Stromleitungen und Masten
  • Brücken (gemäß DIN 1076)
  • Photovoltaikanlagen
  • Öl- und Gaspipelines
  • freitragende Dächer (gemäß VDI 6200)
  • Großtechnische Anlagen, z.B. Anlagenbau, Förderanlagen, Chemie / Petrochemie, Kraftwerke, Bergbau, MVA...
  • Fassaden (gemäß VDI 6200)
  • Schornsteine (gemäß DIN EN 13084)
  • Türme (gemäß VDI 6200 / DIN 4131 13084)
  • Gebäude jeder Art

Vorteile:

  • kurze Prüfabläufe / Stillstandszeiten
  • schnell einsetzbar durch minimierte Vor- und Nachbereitung
  • geringe Ispektionskosten
  • Auswertung wahlweise in Echtzeit oder anhand von offline Dokumentation

Für eine Reihe von ökonomischen und okölogischen Anforderungen an die Sicherheit und die Betriebsfähigkeit von Industrieanlagen ist die Kenntnis über aktuelle Geschehnisse in Echtzeit erfolgskritisch. Mit vordefinierten Flugrouten können unsere UAVs permanent z.B. Pipelines auf Lecks und andere Facilities auf Schäden, unbefugte Personen u.ä. überprüfen. Die Bild-, Positions- und andere Flugdaten werden dabei protokolliert und können anschließend bequem und genau analysiert werden.

Innerhalb weniger Minuten können schwer zugänglicher Bereiche inspiziert und festgestellt werden, ob ein weiterer Einsatz für Ingenieure / Mitarbeiter vor Ort sicher ist.

Ob Sie die Wartung selbst mit eigener Drohne durchführen möchten oder lieber im Rahmen eines Wartungsvertrages ist abhängig von Ihren Anforderungen - Wir helfen gern bei der richtigen Entscheidung.

Inspektion von Hochspannungsleitungen

Zielsetzung:
Inspektion von Freilandleitungen mit einer intelligenten Flugplattform zur Erschließung von signifikanten Nutzenpotentialen gegenüber konventionellen Verfahren (Helikopter, Industriekletterer etc.)

  • Kostenreduktion aufgrund geringerer Personal- und Sachkosten
  • Verringerung der Inspektionszeit pro Mast
  • Qualitätssteigerung aufgrund von Aufnahmen in zusätzlichen/verbesserten Perspektiven
  • Erhöhung der Sicherheit aufgrund unbemannter Flugplatform und keiner Gefährdung des Personal


Anwendungsfelder:

  • Regelmäßige Inspektionen (große und kleine Begehung/Befliegung)
  • Schadensuntersuchungen => Sturmschäden, Detailanalyse von Netzfehlermeldung etc.
  • Analyse Streckenbewuchs/-bebauung
  • Trassenplanung


Flugverhalten und Systembedienung

  • Einfache Steuerung des Kopters
  • Vertikaler Aufstieg parallel zum Mast mit stabilem Flugverhalten
  • GPS-Positionierung für Fotoaufnahmen
  • Ggf. separate Bedienoberflächen für Kopter und Kameramann
  • Sicherheitsfeatures: Kollissionsschutz, Coming-Home bei Ausfall der Funkverbindung
  • Akku-Ladezustandsüberwachung mit automatischer Rückflugeinleitung und Wiederaufnahme des Inspektionsfluges 
  • Automatische Abstandshaltung
  • Teil-/Vollautomatisierung des Inspektionsprozesses


Aufnahmetechniken

  • Hochauflösende Digitalbilder (aktuell 36,3 Mega Pixel)
  • Thermografische Aufnahmen für Hotspotdetektion,
  • Ultraschall
  • Bildverarbeitungsverfahren zur Auswertung von Fehlerbildern
  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
  • Elektrische Felder
  • Magnetische Felder
  • Impulsfelder

 

Seite durchsuchen